Schwimmen-Aktuell

News aus der deutschen und internationalen Welt des Schwimmsports

Auslosung der Wasserball-Vorrundengruppen für die Schwimm-WM 2007

September 19th, 2006

Am 12. Oktober werden die Vorrundengruppen für die beiden Wasserballturniere der WM 2007 in Australien ausgelost. Die 12. Schwimm-Weltmeisterschaft wird vom 17. März bis 1. April 2007 in Melbourne ausgetragen.

Sowohl die deutschen Wasserball-Männer als auch -Frauen konnten bei der EM in Belgrad das Ticket zur WM buchen. Die Turniere unterscheiden sich in der Konzeption nicht von den beiden letzten Weltmeisterschaften.

Das Teilnehmerfeld umfasst 16 Mannschaften. Die Turniere werden über 14 Tage im MSAC (Melbourne Sports und Aquatic Centre) ausgetragen, wobei Männer und Frauen sich täglich abwechseln.

Langstrecken-Schwimmen: Britta Kamrau-Corestein und Angela Maurer feiern Doppelsieg in Brasilien

September 18th, 2006

Einen Doppelsieg feierten Britta Kamrau-Corestein und Angela Maurer haben beim Weltcup der Langstreckenschwimmer in Brasilien. Die Rostockerin Britta Kamrau-Corestein absolvierte die 10-km-Strecke in der Amazonasmündung in Belem in 1:28,19,0 Stunden.

Ihr folgte 42 Sekunden später die Mainzerin Angela Maurer. Mit diesem Sieg hat Britta Kamrau-Corestein in diesem Jahr bereits sechs Weltcup-Erfolge zu verbuchen.

In der Gesamtwertung führt sie mit 165 Punkten und einem Vorsprung von acht Punkten. Kamrau Corestein hat 2003 den Weltcup für sich entschieden, während Angela Maurer 2002 und 2004
als Siegerin hervorging.

Drei neue Wasserball-Frauen verstärken Wuppertal

September 17th, 2006

Die SG Hellas Wuppertal Neuenhof hat ihre Bundesliga-Frauen-Mannschaft mit drei Neuzugängen verstärkt. Durch die Mannschaftsauflösung des SV Neuss musste die ehemalige Nationalspielerin Nicole Lohmann einen neuen Verein suchen und setzt nun ihre Wasserball-Karriere bei den Wuppertalerinnen fort.

Die 29-jährige spielte zwischenzeitlich auch bei Post/Telekom Köln, dem Hohenlimburger SV sowie in Griechenland bei Ethnikos Piräus. Die 25-jähige Alena Kapustova wechselt vom SV Nikar Heidelberg zu den Wuppertalerinnen.

Ein weiterer Neuzugang ist die 24-jährige Gabriella Szaniszlo, die früher bei der ungarischen Junioren-Nationalmannschaft die Tore hielt.

Italienischer Wasserball-Verein Savona nimmt nicht an LEN-Trophy teil

September 16th, 2006

Der italienische Wasserball-Verein RN Savona hat bekannt gegeben, dass er nicht am LEN-Trophy-Wettbewerb teilnehmen wird. Finanzielle Probleme sowie eine katastrophale Bädersituation Grund haben den ehemaligen italienischen Meister zum Rückzug bewegt.

Die Wasserball-Stars Aleksandar Sapic (Serbien) und Tamás Kásás (Ungarn) sind bereits zu anderen Teams gewechselt. Der Europäische Schwimmverband LEN hat sich zu dem Rückzug noch nicht offiziell zu Wort gemeldet.

Savona hätte normalerweise mit dem SG Neukölln im Erstrundenturnier des LEN-Trophys gestanden. Wenn die Mannschaft ersatzlos gestrichen wird, würde der SG Neukölln ein vierter Platz in dem Sechserfeld reichen um weiterzukommen.

Herbert Peters tritt als Vizepräsident des Deutschen Schwimm-Verbandes zurück

September 15th, 2006

Herbert Peters hat sein Amt als Vizepräsident beim DSV aufgegeben. Der 58-jährige ist zugleich als Vorsitzender im Badischen Schwimm-Verband zurückgetreten. Seit März 2001 war Peter Mitglied des DSV-Präsidiums.

Nach seinem Rücktritt verbleiben noch die beiden Vize-Präsidenten Thomas Wupperfeld (Bad Kreuznach) und Eckehard Gebauer (Ingolstadt). Präsidentin ist die Wiesbadenerin Dr. Christa Thiel.

Das Präsidium besteht desweiteren aus Kai Morgenroth (Rosengarten), dem Vorsitzenden der Deutschen Schwimm-Jugend und dem Generalsekretär Jürgen Fornoff (Kassel). Peters’ Aufgaben werden künftig von den anderen Mitgliedern übernommen werden.

Wasserball-Nationalspieler Lukasz Kieloch wechselt in die Schweiz

September 14th, 2006

Der deutsche Wasserball-Nationalspieler Lukasz Kieloch setzt seine Karriere beim SC Horgen, dem Vizemeister der Schweiz, fort. Kieloch hatte zuletzt beim SV Cannstatt gespielt.

Der SV Cannstatt hat sich jedoch aus der Wasserball-Bundesliga zurückgezogen, so dass sich die Spieler einen neuen Verein suchen mussten. Aufgrund der Einschreibfrist in Deutschland bis zum 31. August konnte Kieloch nur noch zu ausländischen Teams wechseln.

Kieloch hat als letzter der der sechs EM-Teilnehmer von den Cannstättern ein neues Team gefunden. Mit dem Team vom Zürichsee trifft er im Oktober auf den Bundesliga-Dritten SV Bayer 08 Uerdingen beim Vorrundenturnier der EuroLeague in Porto (Portugal).

Neue Schwimm-Bestzeiten beim Troféu Brasil

September 13th, 2006

Fabíola Pulga Molina hat ihren Südamerika-Rekord über 100 Meter Rückenschwimmen beim Troféu Brasil verbessert. Die 31-jährige absolvierte die Strecke in 1:02,63 Minuten.

Ihre Bestzeit von 2004 lag bei 1:02,99 Minuten. Eine neue südamerikanische Bestzeit stellten auch Leonardo Guedes, Felipe Lima, Fernando Silva und César Cielo aus Pinheiros (Brasilien) auf.

Sie entschieden die 4×100 Lagenstaffel in 3:39,30 Minuten für sich. Damit überboten sie die Bestzeit von 3:40,27, die bei den Pan American Games 1999 im kanadischen Winnipeg aufgestellt wurde.

Intensive Vorbereitung auf Olympia 2008 für deutsche Schwimm-Elite

September 12th, 2006

Mit 28 Schwimmern und Schwimmerinnen bereitet sich der DSV (Deutsche Schwimm-Verband) auf die Olympia 2008 in Peking vor. Der Sportdirektor Örjan Madsen hat dafür ein neues Konzept vorgesehen.

In seinem “Projekt Weltklasse” wird sich die deutsche Schwimm-Elite
einem intensiven Programm aus Lehrgängen und Wettkämpfen unterziehen. Das Programm umfasst 170 Tage im Jahr.

Fast alle Spitzenschwimmer des DSV werden an den Vorbereitungsmaßnahmen teilnehmen. Die Würburger Annika Liebs sowie Thomas Lurz haben sich jedoch noch nicht entschieden.

Serbien hat Wasserball-Europameisterschaft gewonnen

September 11th, 2006

Serbien hat zum dritten Mal in Folge die Wasserball-Europameisterschaft für sich entschieden. Die Serben setzten sich im Finale gegen den Olympiasieger Ungarn mit 9:8 (2:4, 4:1, 2:3, 1:0) durch.

Herausragende Leistungen lieferte Vladimir Vujasinovic, der für sein Team drei Treffer erzielte und für den Siegtreffer verantwortlich war. Damit erzielte der Gastgeber der Europameisterschaft einen Hattrick.

Das Spiel um den dritten Platz hat die spanische Auswahl mit einem 10:4 gegen Rumänien gewonnen. Zum besten Spieler wurde der Ungar Tamás Kásás gewählt.

Angela Maurer gewinnt Weltcup-Rennen im Langstrecken-Schwimmen

September 10th, 2006

Die deutsche Langstrecken-Schwimmerin Angela Maurer hat als erste die 36 Kilometer lange Strecke des Weltcup-Rennens von der Insel Capri nach Neapel absolviert.

Sie benötigte für die Distanz 7:10:13,0 Stunden. Als Zweite erreichte die Rostockerin Britta Kamrau-Corestein nach 7:11:37,0 Stunden das Ziel.

Maurer hatte erst vor einer Woche den WM-Sieg über 25 km im Golf von Neapel davongetragen. Bei den Männern belegte der Wiesbadener Alexander Studzinski nach 7:11:49,0 Stunden den fünften Platz beim Weltcup-Rennen. Schnellster war der Russe Juri Kudinow mit 7:08:57,0 Stunden.

« Previous Entries   Next Entries »