Archive for September, 2008

Sep 29 2008

Trainingsfehler schuld an schlechtem Olympia-Resultat der deutschen Schwimmer

Fehler beim Training sollen Schuld am schlechten Abschneiden der deutschen Schwimm-Athleten bei den Olympischen Spielen in Peking gewesen sein.

So sieht dies Lutz Buschkow, Direktor Leistungssport im DSV auf der “Olympia-Auswerte-Tagung” in Göttingen. Dabei seien individuelle Fehler gemacht worden.

Manche hätten zuviel, andere wiederum zu wenig trainiert. Nur Britta Steffen und Paul Biedermann hatten die Endläufe bei den Olympischen Spielen erreicht. Tagesaktuelle News aus der Welt des deutschen und internationalen Schwimm-Sport finden Sie im Internet unter Schwimmen-Aktuell

Sep 16 2008

Natalie du Toit gewinnt fünf Goldmedaillen bei Paralympics im Schwimmen

Natalie du Toit hat bei den Paralympics fünf Goldmedaillen im Schwimmen gewonnen. Die beinamputierte Südafrikanerin hat sich zuletzt über 50 Meter Freistil durchgesetzt.

Zuvor hatte sie bereits Siege über 100 Meter Schmetterling, 100 Meter Freistil, 200 Meter Lagen und 400 Meter Freistil eingefahren. Außerdem erzielte sie drei Weltrekorde und zwei Paralympische Rekorde.

Sie ist die erste Beinamputierte, die sich für die Olympischen Spiele qualifiziert hat. 2004 hatte sie ebenfalls fünf Goldmedaillen gewonnen. Tagesaktuelle News aus der Welt des deutschen und internationalen Schwimm-Sport finden Sie im Internet unter Schwimmen-Aktuell

Sep 15 2008

Britta Kamrau-Corestein gewinnt Silber bei EM im Langstrecken-Schwimmen

Britta Kamrau-Corestein hat bei der EM im Langstrecken-Schwimmen über 25 Kilometer Silber gewonnen. Sie absolvierte die Strecke in 5:39:00,2 Stunden.

Siegerin wurde die Spanierin Margarita Dominguez in 5:38:35,3 Stunden. Damit bescherte sie Deutschland das siebte Edelmetal bei der EM im kroatischen Dubrovnik. Den dritten Platz belegte die Russin Anna Uwarowa (5:39:06.6 Stunden).

Kamrau-Coresteinwar selber überrascht über die gute Platzierung. Sie wollte eigentlich schon dass Rennen vorzeitig abbrechen, weil das Wasser so kalt war. Tagesaktuelle News aus der Welt des deutschen und internationalen Schwimm-Sport finden Sie im Internet unter Schwimmen-Aktuell

Sep 11 2008

Deutschland belegt bei Schwimm-EM dritten Platz in der Mannschaftsverfolgung

Deutschland hat bei der Schwimm-EM in der Mannschaftsverfolgung über 5 km den dritten Platz belegt. Das deutsche Team setzte sich aus Thomas Lurz, Jan Wolfgarten und Britta Kamrau-Corestein zusammen.

Schneller war das italienische sowie das russische Team. Italien kam auf eine Zeit von 56:17,5 Minuten.

Russland benötigte 57:03,6 Minuten. Diese Verfolgungsrennen war zum ersten Mal Bestandteil der EM. Tagesaktuelle News aus der Welt des deutschen und internationalen Schwimm-Sport finden Sie im Internet unter Schwimmen-Aktuell

Sep 10 2008

Britta Kamrau-Corestein gewinnt bei Schwimm-Europameisterschaft Silber

Britta Kamrau-Corestein hat am ersten Tag der Schwimm-Europameisterschaft in Dubrovnik über fünf Kilometer Silber gewonnen. Sie absolvierte das Verfolgungsrennen in 59:16,1 Minuten.

Nur die Italienerin Rachele Bruni war in 58:50,7 Minuten schneller. Den dritten Platz belegte die Italienerin Alice Franco in 59:39,0 Minuten.

Die Mainzerin Nadine Pastor schloss das Rennen mit dem fünften Platz ab. Die Wiesbadenerin Cathleen Rund wurde Achte. Tagesaktuelle News aus der Welt des deutschen und internationalen Schwimm-Sport finden Sie im Internet unter Schwimmen-Aktuell

Sep 03 2008

Britta Steffen setzt Schwimm-Karriere weiter fort

Britta Steffen wird ihre Schwimm-Karriere weiter fortsetzen. Es hatte Spekulationen gegeben, dass sie ihre Karriere vorzeitig beenden wird.

Sie will aber im Gegenteil sogar im nächsten Jahr den Weltmeistertitel in Angriff nehmen. Zunächst will sie sich aber die nächsten sechs Monate ihrem Studium widmen.

Im Februar möchte sie dann für sechs bis acht wochen in Australien tainieren. Steffen hatte über 100 und 50 Meter Freistil bei den Olympischen Spielen in Peking Gold gewonnen. Tagesaktuelle News aus der Welt des deutschen und internationalen Schwimm-Sport finden Sie im Internet unter Schwimmen-Aktuell

Sep 02 2008

Christian Reichert und Nadine Paster gewinnen Europacup im Freiwasser-Schwimmen

Christian Reichert und Nadine Pastor haben den Europacup im Freiwasser-Schwimmen für sich entschieden. Pastor setzte sich im Finale über fünf und zehn Kilometer im kroatischen Porec gegen Cathleen Rund und Antje Mahn durch.

In beiden Rennen zusammengenommen kam sie auf 2:56:37,13 Stunden. Mahn belegte in der Endwertung den dritten Platz.

Reichert gewann im Finalrennen in 2:50:36,38 Stunden. Er löst damit als neuer Gesamtsieger seinen Vorgänger Toni Franz ab. Tagesaktuelle News aus der Welt des deutschen und internationalen Schwimm-Sport finden Sie im Internet unter Schwimmen-Aktuell

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline