Schwimmen-Aktuell

News aus der deutschen und internationalen Welt des Schwimmsports

Helge Meeuw muss krankheitsbedingt bei den deutschen Schwimm-Wintermeisterschaften auf Starts verzichten

November 25th, 2006

Nach Britta Steffen kann nun auch Helge Meeuw krankheitsbedingt bei den deutschen Wintermeisterschaften nicht an den Start gehen. Die WM-Qualifikation über 100 Meter Rücken hatte Meeuw als Zweiter noch geschafft.

Meeuw verpasst nun die WM-Qualifikation über 50 und 200 Meter Rücken sowie 200 Meter Schmetterling. Britta Steffen hatte sich über 50 Meter Freistil für Melbourne qualifizieren können bis sie durch eine Magen-Darm-Grippe nicht über 200 Meter antreten konnte.

Ungewiss ist noch, ob sie es über 100 Meter mit der Schwimm-Konkurrenz aufnehmen kann. Tagesaktuelle News aus der Welt des deutschen und internationalen Schwimm-Sport finden Sie im Internet unter Schwimmen-Aktuell

Deutsche Wintermeisterschaften im Schwimmen: Britta Steffen erkrankt

November 24th, 2006

Britta Steffen konnte bei den deutschen Wintermeisterschaften nicht über 200 Meter Freistil antreten. Sie erkrankte an einer Magen-Darm-Grippe.

Die 23-jährige Berlinern hatte am Vortag die 50 Meter Freistil für sich entscheiden können. Über 100 Meter will sie es am Sonntag nach Möglichkeit wieder mit ihrer Konkurrenz aufnehmen.

Thomas Lurz hat über 800 Meter eine neue Bestzeit aufgestellt. Mit 7:51,59 Minuten hat er den Rekord des Potsdamers Jörg Hoffmann, den dieser vor 15 Jahren aufgestellt hatte, gebrochen. Tagesaktuelle News aus der Welt des deutschen und internationalen Schwimm-Sport finden Sie im Internet unter Schwimmen-Aktuell

Britta Steffen startet erfolgreich in deutsche Wintermeisterschaften im Schwimmen

November 23rd, 2006

Die DSV-Schwimmerin Britta Steffen ist erfolgreich in die deutschen Wintermeisterschaften gestartet. Sie absolvierte den Vorlauf über 50 Meter Freistil in 25,33 Sekunden und war damit schneller als die Konkurrenz.

Damit hat sie den Einzug in das 50-Meter-Freistil-Finale geschafft. Antje Buschschulte ließ in 1:03,14 Minuten die Konkurrenz über 100 Meter Rücken hinter sich.

Über 200 Meter Schmetterling setzte sich Annika Mehlhorn in 2:12,92 Minuten durch. Janne Schäfer war in 31,42 Sekunden Schnellste über 50 Meter Brust. Tagesaktuelle News aus der Welt des deutschen und internationalen Schwimm-Sport finden Sie im Internet unter Schwimmen-Aktuell

Neun Schwimmer gehen bei der DM in Berlin mit Bonus ins Wasser

Juni 10th, 2006

Der DSV (Deutscher Schwimm-Verband) gab bekannt, dass bei den 118. deutschen Meisterschaft in Berlin (20. bis 25. Juni) neun deutsche Schwimmer die Normen für die EM in Budapest (26. Juli bis 6. August) bereits erfüllt haben. Diese Schwimmer steigen somit mit einem Bonus ins Wasser. Die Normen wurden bereits bei der WM 2005 in Montréal erfüllt.

Die Magedeburgerin Antje Buschschulte, die schon viermal die WM mit einem Edelmetall verließ, hat sogar drei Normen erfüllt: 50 und 100 Meter Rücken
sowie 50 Metter Schmetterling.

Um für die EM nominiert zu werden, müssen die Schwimmer dennoch auf den ersten beiden Rängen bei den deutschen Meisterschaften landen.

  Next Entries »